Abschied nehmen…

2017-07-19 09.43.03-01

Und während das Leben weitergeht, bleibt meins für einen Augenblick stehen..

Ich schaute in deine alten, müden Augen und dein Blick sagte mir, dass es an der Zeit ist Lebewohl zu sagen..Ich zögere noch einen kurzen Moment und sehe meinen treuen Freund, wie er mit seinen schlackernden Ohren mir entgegenkommt, sein Leckerli vorsichtig aus meiner Hand nimmt und wieder quer Feld ein rennt.

Diese Momente des Glücks, werde ich immer in Erinnerung behalten…

 

Mein Herbst

2016-10-17-13-00-32

Nun ist es soweit und der Startschuss zur Blogparade ist gefallen. Der Herbst hat nun zu 100% sein Gesicht gezeigt.

Mein Herbst, ist absolut nicht meine Jahreszeit. Ich verbinde es mit dunkel und kalt. Ich bin und bleibe ein Sommerkind, auch wenn andere die Farben vom Herbst mögen.

Auch hab ich die Blogparade in das Leben gerufen und eigentlich weiss ich über den Herbst wenig zu berichten.. Daher gebe ich euch mal einen klitzekleinen Einblick in einen ganz normalen Tag im Herbst von mir.

20161010_172512-1

Wie einige von euch wissen wohne ich in Magdeburg am schönen Salbker See. Der lädt nun wirklich zum spazieren ein. Leider hat die Laubfärbung hier noch nicht eingestzt 😦

20161010_172430

Aber ein paar Kastanien haben sich schon verirrt..

20161010_173506.jpg

Ganz besonders toll finde ich unsere Herbstmesse:

20160930_185605

Auch findet immer auf dem Festplatz die bekannten Magdeburger „Mückenwiesn“ statt. Leider war ich noch nie da 😦

2016-10-17-12-03-30

Aber nun gibt es auch diese Tage, kalt, nass und dunkel. Wir machen aber das Beste draus 🙂

 

20161011_160456

Kastanienmännchen im BVB 09 Style 🙂

Und wenn unser Bauch hungrig ist, gibt es ein tolles Walnussbrot aus Sigruns Speisekammer.

Sie hat echt tolle Rezeptideen parat 🙂

2016-10-17-12-02-56

Auch meine Schwester ist immer sehr kreativ, besonders zur Halloweenzeit 🙂 Dieser Kürbis ist zwar noch vom letzten Jahr, aber ich denke mal dies Jahr wird wieder ein neuer geschnizt..

So das war er nun, Mein Herbst. Ich hoffe doch mal das Eurer ein wenig spannender ist. Ich zähle dann schon wieder die Tage bis zum Frühling, der schenkt mir Wärme, Licht und bessere Laune 🙂

Zum Abschluss nochmals die Daten der anderen Blogger, ich würde mich freuen wenn ihr auch dort mal reinschaut…

Danke auch an Tanja, die das tolle Banner für die Parade kreiert hat.

Wie sieht euer Herbst aus? Bunt oder auch grau und nass??

 

 

 

 

 

 

 

Streetfood Festival in Magdeburg

2016-04-11 09.55.40

In den angesagten Metropolen ist Streetfood nicht mehr wegzudenken und hat sich nun auch schon bis nach Magdeburg durchgearbeitet. Pommes, Wurst und Döner werden durch Delikatessen ersetzt und frische Getränke runden das Angebot von den ca. 50 Ständen ab. (auch hab ich noch einen Kosmetikstand entdeckt) 🙂

Natürlich schlägt da mein Bloggerherz voll in die Höhe, man hat ja schon viel gehört und möchte mitreden. Also wird die kleine Schwester an die Hand genommen und los geht´s.

IMG-20160408-WA0022

Insgesamt lief das Festival über 3 Tage. Wir haben uns gleich für den ersten Tag entschieden, einem Wochentag. Die meisten waren dort bestimmt noch arbeiten und deswegen hatten wir eine Menge Glück.

Nachdem wir wohl das Festival verlassen hatten, wurde es voll. ÜBERVOLL !!! Am Einlass bildete sich eine Megaschlange, ich weiss gar nicht ob alle auf den Festplatz passten. Demnach waren auch die Schlangen an den Ständen extrem lang, da ist man ja schon satt wenn man an der Reihe ist. Auch wir hatten schon Schwierigkeiten mit den Sitzplätzen.

Ich denke mal, der Veranstalter war sich dem Andrang nicht bewusst und sollte doch bei dem kommenden nächsten Streetfood Festival eine andere Location wählen.

20160411_094912

Fangen wir mit etwas süßem an. Und das Beste daran, auch ein bisschen Heimat war vertreten. Mademoiselle Cupcake befindet sich nämlich in Magdeburg. Und das wusste ich bis dato noch gar nicht, eine Bloggerwissenslücke 🙂

Wie oft schwärmen die Mädels doch , wie lecker Macarons schmecken. Und nun kann ich mitreden.

2016-04-11 09.53.47

2016-04-11 09.54.40

Sehr, sehr lecker …

2016-04-11 09.56.38

Auch für mich als Verpackungsopfer wurde gesorgt..

Ich bin hellauf Begeistert von Mademoiselle Cupcake , auch darüber das sie auch Backkurse anbieten. Genau das richtige für mich und dann noch in meiner Stadt . Warum wusste ich das noch nicht ??? 🙂 Eine Kundin habt ihr auf alle Fälle mehr.

20160411_095047

Auc vernascht wurde von uns ein Cidre Steak.

Cidre besteht aus Äpfeln und Hefe als Grundversion, ein goldgelbes Apfelgetränk aus der Normandie. Darin wird dann das Rindersteak für 24 Stunden eingelegt, dann 11 Stunden Vakuum gegart und dann nochmals 30 Stunden mit karamellisierten Zwiebeln.

Dies wird dann auf hausgemachtes Kartoffelbrot gegeben, abgerundet mit Senfkörnern und Schnittlauch… Boar ich hab noch nie so leckeres Rindersteak gegessen. Daumen Hoch !!!

20160411_095135

Schon kurz vor dem Rollen 🙂 entdeckten wir noch einen Stand mit frischen Früchten am Stiel, überzogen mit Schokolade. Diese konnte man sich aussuchen, Zartbitter, Vollmilch oder Weiße Schoki.. Natürlich konnte man auch zwischen den Früchten und dem Toping wählen.

Auch sehr sehr lecker 🙂

Nun passte aber wirklich nix mehr in meinen Bauch. Aber was entdeckte ich dort 😀 mein Herz überschlug sich, passt zwar nicht auf das Festival aber dies war mir in diesem Moment egal.

2016-04-11 09.58.17

Meine erstes Zusammentreffen mit Produkten von Lush. Die Mädels waren auch super nett. ich musste mir ja jedesmal eine Erlaubnis holen wegen den Bildern. Aber natürlich wurde auch an den anderen Ständen jedesmal bejat.

Die Mädels von Lush erklärten den Kundinnen wirklich jedes Produkt wozu es Fragen gab und es duftete himmlisch ..

IMG-20160408-WA0023

Es ist wirklich traurig das eine Landeshauptstadt keinen Lushstore hat. Bislang blieb mir immernur das bestellen via Internet über. Aber man kauft ja halb blind wenn man die Düfte nicht kennt. Aber ich konnte in Erfahrung bringen, das die Mädels dies Jahr mit ihrem Stand nochmals in Magdeburg anzutreffen sind. Natürlich könnt ihr mit meinem Besuch wieder rechnen.

Natürlich hab ich eine Kleinigkeit gekauft, den Bubble Gum Lipsrcub 🙂  Da man die Rester von den Lippen lecken kann, ist es ja quasi Bestandteil vom Streetfood Festival. Auch hab ich einen Einblick von den Düften erhalten, da fällt mir das bestellen nun etwas leichter.

Wir verabschiedeten uns nun vom Festival, weil der Andrang nun wirklich Enorm wurde. Ich hoffe das es beim nächsten Mal eine bessere Lösung geben wird.

Mein Fazit: Man muss es mitgemacht haben, es war mal wieder eine neue Erfahrung und es muss ja nicht immer Pommes sein 🙂 Besonders gefreut hat mich, das auch aus Magdeburg Stände vertreten waren. Einziger Kritikpunkt ist wirklich die Überfüllung !!!

 

 

*dieser Bericht enthält Werbung und meine eigene  Meinung zu dem Festival und den Ständen. Zu den gemachten Fotos erhielt ich die Erlaubnis.

Nominierung zum „Liebsten Award“

image1

Von der lieben Stefanie, vom Test Nest , wurde ich zum „Liebsten Award“ nominiert. Sie war leider nicht die erste und nun muss ich mich doch mal langsam dran machen die Fragen zu beantworten.

Beim „Liebster Award“ wird man von anderen Bloggern nominiert um sich gegenseitig bekannter zu machen. Dabei werden einem Fragen gestellt und man nominiert im Anschluss wieder neue Blogs und stellt den Bloggern auch wieder Fragen.

Nun zu meinen Fragen die mir gestellt wurden:

  1. Wie würdest du dich in 3 Worten beschreiben ? -Crasy, humorvoll, neugierig
  2. Was ist dein Lebensmotto ? Leben.. macht das was euch Spass macht, geht nicht so ernst durch das Leben. Alles kann schnell zu Ende sein..
  3. Hattest du als Kind einen Traumberuf? Wenn ja, welchen ? Ich wollte Tierärztin werden. Katzen, Meerschweine und Schildkröten wurden schon in meinen jungen Jahren liebevoll betreut und sogar im Puppenwagen spazieren geschoben.
  4. Wer oder was inspiriert dich ? So richtig keiner, weil ich ich bin und das mache was mir gefällt.
  5. Wie entspannst du dich nach einem anstrengenden Tag ? Gibt es bei mir nicht, der Mensch macht sich den Stress selbst. Ich bin ein Typ der immer entspannt ist. Und wenn ich müde bin, geh ich ins Bett.
  6. Über was würdest du dich am meisten freuen? Über eine Reise nach Afrika, Kongo, einmal frei lebende Gorillas sehen. Leider werde ich das bestimmt nicht erleben dürfen. Wegen des Krieges dort ist eine Reise dorthin fast unmöglich.
  7. Isst du lieber süß oder herzhaft? Herzhaft.. schickes Schnitzel..yummy
  8. Wie bist du zum bloggen gekommen ? Ich habe schon etliche Jahre mal an verschiedenen Produkttests teilgenommen. Dann habe ich bei anderen gesehen das sie über Ihre Erfahrungen in ihren Blogs berichten. Fand ich gut und hab etliche Blogs täglich gelesen. Irgendwann hab ich es einfach ausprobiert, was ganz klein begonnen hat, ist nun schon gewachsen. Instagram, Twitter und Facebook sind dazugekommen und ich bin überrascht das über 1000 Leute meine Berichte lesen. Das spornt halt an weiter zumachen
  9. Lebst du alleine oder in einer Partnerschaft? In einer Partnerschaft, kennt ihr doch schon, den Sven 🙂
  10. Hast du Kinder? Wenn ja, wieviele? 2, Leon ist 13 und der Lionel 2.
  11. Was ist dein absolut größter Wunsch ?  siehe 6

Nun wisst ihr wieder ein klein wenig mehr über mich 🙂

Die neu Nominierten von mir hab ich angeschreiben, ich frag sie vorher ob sie teilnehmen möchten. Gerne verlinke ich Ihre Beiträge hier später noch ..

 

Überraschungspost zum Valentinstag 😊

2016-02-14 12.32.19

[Werbung*Anzeige]
Schaut mal was mir vor 2 Tagen der Postmann gegeben hat. Ein Valentinsgrüessli aus der Schweiz 🙂

Ich war ja echt gespannt , denn Sven und ich schenken uns eigentlich nix zu diesem Tag.

2016-02-14 12.32.50

Das süsse Päckli 🙂 stammt von meiner liebsten Bloggerfreundin Sigrun.

Bei der Firma Kägi Fret lief eine Aktion, wo man Andere mit dieser süßen Überraschung zum Valentinstag beschenken konnte.

Ich danke meiner Sigrun von ganzem Herzen , das sie dabei an mich gedacht hat. Diese Überraschung ist ihr echt gelungen.

PS : Sigrun und ich feiern bald unsere einjährige Freundschaft 😀 auf das wir noch viele Jahre über unsere Erlebnisse schreiben und bloggen  ( es vergeht nämlich kein Tag ohne eine WhatsApp-Nachricht)

 

Meine Karte ist weg …

Ja heute gibt es mal kein Produkt zu beurteilen, heute gibt es eine Portion privates..

20151224_163350

Eigentlich eine lustige Geschichte aber auch für mich etwas traurig. Es gibt mir doch zu denken das wir uns doch im Alter verändern. Für einige lustig aber für die Betroffenen eher nicht. Ich persönlich sehe ich lustig , obwohl es fast in einer Katastrophe geendet ist.

Fangen wir mit dem Geburtstag meiner Mutti an. Leider sind wir nicht viele, jedenfalls von meiner Seite nicht, Sven hat 8 Geschwister , da sieht das anders aus. Also gibt es nur meine Mutti, ihr Lebenspartner, meine Schwester , Muttis Vater (Opa) seine Lebenskameradin , Sven , meine Söhne und mich. Ok , wir feiern Geburtstag 😊 ihr müsst wissen , Opas Hobby ist das Fotografieren , alles wird festgehalten auf der Kamera und neuerdings auf seinem Smartphone. Ja Opa liebt sein Hobby, überall ist er mit seiner Kamera vertreten. Die Kamera selbst ist ein älteres Modell wo die Akkuklappe mit Gummi festgehalten wird.

Opa hat gut Rente und könnte sich locker ne Neue leisten aber Nein. . Es könnte was schreckliches passieren oder er müsste vermutlich Wochenlang Nudeln essen so sitzt er manchmal auf der Kohle..

Also wurde am Geburtstag wie immer fotografiert. Weihnachten folgte , auch hier wurde fotografiert. Ihr müsst wissen , Muttis Lebenspartner ist so nett und zieht die Fotos von der Karte immer auf den PC um für Opa die Bilder dann zu brennen o.ä. So soll es dann auch am 1. Weihnachtstag gewesen sein.. Ich war da leider nicht da, ich vergnügte mich mit meiner Schwiegermutter..

Am 2 . Weihnachtstag telefonierte ich mit meiner Mutti , eigentlich machen wir das jeden Tag seitdem mein Papa verstorben ist. Aber wir hängen nicht aufeinander. Wenn wir uns alle 14 Tage mal sehen ist das schon viel. Dann erzählte mir doch Mutti , das Opas Speicherkarte für die Kamera weg sei. Ich dachte mir nicht viel bei, wird sich bestimmt wieder anfinden. Aber wir haben die Rechnung ohne Opa gemacht. Er ist der Meinung , er hat Mutti ihrem Lebenspartner die Karte gegeben , damit er die Bilder wieder auf den PC ziehen kann gegeben. Danach kam er aus dem Büro und hat ihm die Karte nicht wiedergegeben. Rainer sagt er hat sie ihm sofort wiedergegeben. Es steht 1:1 😂 ja Mutti hat sofort Teppich abgesucht etc.. nix nix.. Karte wech..

Neujahr… Wie jedes Jahr rufe ich Opa und Mutti an . Nachdem ich Opa ein gesundes neues Jahr gewünscht hatte waren die ersten Worte “ Meine Karte ist weg “ ich kannte ja nun schon die Geschichte von Mutti und fragte Opa erstmal „EC-Karte“ ? Sowas wäre ja mir zuerst in den Sinn gekommen , hätte ich es nicht gewusst 😐😈

Opa nimmt es sich sehr zu Herzen , denkt Rainer hat die Karte verschludert , kann man sich aber nicht vorstellen wenn man das Büro kennt. Ich versuchte Opa zu trösten etc und auf einmal meinte er , er hat ja die Bilder eh schon.. Ok.. war er doch schon in der Drogerie zum entwickeln und hat die Karte da verschludert ?

Ach ich versteh die Welt nicht mehr , eine Karte mit geringem Wert (Fotos sind ja da) wird behütet wie ein Kind..

Rainer hat nun eine neue besorgt , die Bilder wieder drauf gezogen und bei Opa in den Briefkasten gesteckt.

Bis heute ist die Karte weg, Opa und Mutti reden kein Wort miteinander und ich Frage mich : “ liegt das am Alter ? Werd ich auch so ?“

20151224_140818

Wir der Tisch vermutlich zur nächsten Feier leer bleiben 😳

Ho Ho Ho

2015-12-24 09.50.45

An dieser Stelle möchte ich euch natürlich auch einen schönen heiligen Abend wünschen und Frohe Weihnachten. Bei mir artet grad alles in Stress aus , aber euch vergess ich natürlich nicht. Ich steck ja auch schon in den Vorbereitungen für meinen Bloggeburtstag 😂

Auch wird es natürlich noch einen Weihnachtsbericht von mir geben. Vom Plätzchen backen bis zu den vollen Mülltonnen nach dem Fest.

So nun möchte ich keinen aufhalten , es gibt noch genug zu tun. 😊